ASP Liste

Aus HL7 Austria MediaWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
[unmarkierte Version][unmarkierte Version]
K (Sjencic verschob die Seite Vorlage:TS:ASP Liste nach ASP Liste)
(Struktur)
(2 dazwischenliegende Versionen desselben Benutzers werden nicht angezeigt)
Zeile 18: Zeile 18:
 
===Struktur===
 
===Struktur===
 
* Als Code wird die PZN verwendet
 
* Als Code wird die PZN verwendet
* Danach folgen zahlreiche Attribute zum Medikament bzw. der Zulassung (Name, Zulassungsnummer, Wirkstoffe, Art der Anwendung, ATC-Codes etc.)
+
* Danach folgen zahlreiche Attribute zum Medikament bzw. der Zulassung (Name, Zulassungsnummer, Wirkstoffe, Art der Anwendung, ATC-Codes etc.). Nähere Beschreibung der Attribute folgt weiter unten.
 +
* Magistrale Zubereitungen werden als Freitextfeld zu Informationszwecken in e-Medikation übernommen und können optional mit ATC-Code versehen werden.
 
* Einzelne Attribute verweisen auf andere Codesysteme, wie etwa die ArtderAnwendung.  
 
* Einzelne Attribute verweisen auf andere Codesysteme, wie etwa die ArtderAnwendung.  
 
** ASPIRIN TBL 500MG hat u.a. diese beiden Attribute
 
** ASPIRIN TBL 500MG hat u.a. diese beiden Attribute
Zeile 26: Zeile 27:
 
*** Anzeigetext für „zum Einnehmen“ aus dem referenzierten Codesystem
 
*** Anzeigetext für „zum Einnehmen“ aus dem referenzierten Codesystem
  
Die referenzierten Codesysteme werden auch von der AGES gepflegt und, wenn es Änderungen gibt, mit dem monatlichen Import mitgeliefert.
+
Die AGES liefert dem e-Medikation System eine Liste der Arzneispezialitäten (ASP-Liste) zu. In dieser Datenbasis MÜSSEN (ausgenommen ATC-Code) folgende Datenfelder vorhanden sein:
 +
* '''Pharmazentralnummer (PZN)''' (Datenquelle AGES) - eindeutiger Identifikator und Zeilenmerkmal
 +
* '''Bezeichnung der Arzneispezialität''' (Datenquelle AGES) - “Zulassungsname“
 +
* '''DisplayName''' (Datenquelle APO-Verlag) - Es wird der Kurztext des APO-Verlags dazu verwendet (z.B. Aspirin, Textfeld) . Für eine Historisierung des Handelsnamen (d.h. auch wenn in einem aktuellen Warenverzeichnis, kein Handelsname mehr angeführt ist) muss der bisher angeführte Handelsname in der ASP-Liste weiterhin vorhanden sein
 +
* '''Zulassungsnummer''' (Datenquelle AGES) – hier gibt es ein OID ValueSet. Die Zulassungsnummer wird allerdings nicht separat als Codeliste oder Value Set ausgeliefert
 +
* '''ELGA Gültigkeit''' (Datenquelle AGES) - Die Datenqualität hängt in diesem Punkt von der korrekten Information im Warenverzeichnisses ab (d.h. der Veränderungscode muss auf „Streichung“ oder lieferbar auf „nicht lieferbar“ angeliefert worden sein)
 +
**TRUE: ASP-Status „zugelassen“, „registriert“, „Parallelimport“ (Ausgangszeitpunkt ist der 01.01.2015)
 +
**FALSE: alle anderen Status im Lifecycle einer ASP (ab dem Stichtag 02.01.2015). Wenn nicht zugelassen, dann false (um größtmögliche Patientensicherheit zu erzielen). Wenn ein ASP lt. Warenverzeichnis gestrichen oder nicht mehr lieferbar ist, aber weiterhin zugelassen, parallelimportiert oder registriert ist, dann erhält es ELGA Gültigkeit „true“ und Packungsstatus „false“
 +
* '''ELGA MedikationPackungsstatus''' (Datenquelle  APO-Verlag ) - beschreibt, ob ASP lieferbar oder sogar gestrichen ist (für eMed irrelevant). Der Status „Streichung“ lt. Veränderungscode des Warenverzeichnisses bzw. „nicht lieferbar“ lt. Liefercode des Warenverzeichnisses führen zu einem „false“-Wert im Feld Packungsstatus
 +
* '''GroesseGewicht''' (Datenquelle Warenverzeichnis) - Packungsgröße
 +
* '''ELGA MedikationMengenart''' (Datenquelle Warenverzeichnis) - Mengenarten sind lt. den Einheiten des UCUM-Katalogs auszugeben
 +
** Code
 +
** Text
 +
* '''ELGA MedikationRezeptpflichtStatus''' (Datenquelle AGES) - ist der Indikator für OTC-Präparate. Es werden die Originalwerte (mehrere Abstufungen) verwendet, die GDA-Softwarehersteller müssen selbst mappen
 +
**Code
 +
**Text
 +
* '''ELGA whoATC''' (Datenquelle AGES)
 +
**Code
 +
** Text
 +
* '''ELGA MedikationArtAnwendung''' (Datenquelle AGES) - zum Beispiel oral
 +
**Code
 +
**Text
 +
* '''ELGA Substanzen''' (Datenquelle AGES) – Stand April 2015: entspricht dem Wirkstoff ohne Hilfsstoffe (bei der AGES wird unter Substanzen ansonsten auch Wirkstoffe + Hilffstoffe verstanden)
 +
**Code
 +
**Text
 +
* '''ELGA MedikationDarreichungsform''' (Datenquelle AGES) - in Deutsch
 +
**Code
 +
**Text
 +
* '''ELGA MedikationWechselwirkungsRelevant''' (Datenquelle AGES) - true/false, Noch nicht eingestufte OTCs werden bis zu einer Entscheidung durch die Kommission als wechselwirkungsrelevant (true) eingestuft
 +
** Folgende Regel sind umzusetzen:
 +
*** Rezeptpflichtstatus: „rezeptfrei“ - Wert: „Arzneimittel zur Abgabe ohne aerztliche Verschreibung“
 +
**** Einstufung „nicht wechselwirkungsrelevant“ -->  Ausgabe: false
 +
**** Einstufung „wechselwirkungsrelevant“ -->  Ausgabe: true
 +
**** Einstufung „noch nicht eingestuft“ -->  Ausgabe: true
 +
*** Rezeptpflichtstatus: "Nicht rezeptfrei“
 +
**** Arzneimittel zur Abgabe gegen aerztliche Verschreibung -->  Ausgabe: true
 +
**** Arzneimittel zur Abgabe gegen besondere aerztliche Verschreibung -->  Ausgabe: true
 +
**** Arzneimittel zur Abgabe gegen besondere aerztliche Verschreibung, Substitution -->  Ausgabe: true
 +
**** Arzneimittel zur Abgabe gegen besondere aerztliche Verschreibung, Suchtgifte -->  Ausgabe: true
 +
**** Arzneimittel zur eingeschraenkten Abgabe gegen aerztliche Verschreibung, deren Anwendung definierten Spezialisten vorbehalten ist -->  Ausgabe: true
 +
**** Arzneimittel zur einmaligen Abgabe auf aerztliche Verschreibung -->  Ausgabe: true
 +
**** Arzneimittel zur einmaligen oder wiederholten Abgabe gegen aerztliche Verschreibung -->  Ausgabe: true
 +
**** Arzneimittel zur wiederholten Abgabe gegen aerztliche Verschreibung -->  Ausgabe: true
 +
* '''Domaene''' (Datenquelle AGES) - ausschließlich „human“ relevant
  
 
'''Auffälligkeit''':  
 
'''Auffälligkeit''':  
 
Beim Export werden sehr viele leere Felder für diese Art von Attributen geliefert. Grund: Wenn die ASP mit den meisten Arten der Anwendung/Wirkstoffen/ATC-Codes fünf Einträge für code und text hat, werden beim Terminologie-Export bei ASPs mit nur einem Eintrag für code und text vier leere Attributspaare hinzugefügt.
 
Beim Export werden sehr viele leere Felder für diese Art von Attributen geliefert. Grund: Wenn die ASP mit den meisten Arten der Anwendung/Wirkstoffen/ATC-Codes fünf Einträge für code und text hat, werden beim Terminologie-Export bei ASPs mit nur einem Eintrag für code und text vier leere Attributspaare hinzugefügt.
  
 +
Die referenzierten Codesysteme werden auch von der AGES gepflegt und, wenn es Änderungen gibt, mit dem monatlichen Import mitgeliefert.
  
 
Die ASP-Liste steht in direktem Zusammenhang mit einer Reihe an Terminologien. Diese Terminologien werden (wie oben beschrieben) als code/text-Attributpaar in der ASP-Liste referenziert:
 
Die ASP-Liste steht in direktem Zusammenhang mit einer Reihe an Terminologien. Diese Terminologien werden (wie oben beschrieben) als code/text-Attributpaar in der ASP-Liste referenziert:

Version vom 3. Dezember 2019, 09:55 Uhr

ASP Liste (1.2.40.0.34.4.16)

Liste der humanen Arzneispezialitäten gelistet nach PZN

Kurzbeschreibung

In diesem Codesystem werden alle Medikamente, die in der e-Medikation verspeichert werden, abgebildet. Der eindeutige Identifier (Code) ist die Pharmazentralnummer (PZN) d.h. für jede Packung eines Medikaments gibt es einen eigenen Eintrag in der ASP-Liste.

Nutzungsbedigungen: Die AGES GmbH stellt mit großer Sorgfalt Informationen zu Arzneispezialitäten zur Verwendung für die ELGA-Maßnahme "e-Medikation" (§ 16a GTelG 2012 idgF) zur Verfügung. Trotz größtmöglicher Sorgfalt können Fehler dennoch nicht gänzlich ausgeschlossen werden. Sollten beispielsweise Widersprüche hinsichtlich der der Arzneispezialität beiliegenden Fach- bzw. Gebrauchsinformation und den Informationen auf den Inhalten des Terminologieservers bestehen, gilt der Inhalt der jeweiligen Fach- bzw. Gebrauchsinformation. Bei Unterschieden zu Informationen des Warenverzeichnisses des Apothekerverlages gilt die Information des Warenverzeichnisses. Die AGES GmbH übernimmt daher keine Haftung für eventuelle unmittelbare oder mittelbare Schäden, die durch die direkte oder indirekte Nutzung der angebotenen Inhalte entstehen. Sollten Sie die angebotenen Daten und Inhalte herunterladen und weiterverwenden, so dürfen diese inhaltlich nicht verändert werden und die Weiterverwendung erfolgt auf eigenes Risiko. Teile der bereitgestellten Daten stammen aus Katalogen der EMA, European Medicines Agency, bzw. des EDQM, European Directorate of the Quality of Medicines. Die Weiterwendung dieser Daten unterliegt den jeweiligen Copyright und Nutzungsbestimmungen der EMA bzw. EDQM.

Terminologie Provider

AGES GmbH

Inhaltsverwalter am österreichischen Terminologieserver

AGES GmbH

Struktur

  • Als Code wird die PZN verwendet
  • Danach folgen zahlreiche Attribute zum Medikament bzw. der Zulassung (Name, Zulassungsnummer, Wirkstoffe, Art der Anwendung, ATC-Codes etc.). Nähere Beschreibung der Attribute folgt weiter unten.
  • Magistrale Zubereitungen werden als Freitextfeld zu Informationszwecken in e-Medikation übernommen und können optional mit ATC-Code versehen werden.
  • Einzelne Attribute verweisen auf andere Codesysteme, wie etwa die ArtderAnwendung.
    • ASPIRIN TBL 500MG hat u.a. diese beiden Attribute
      • 1.2.40.0.10.1.4.3.4.3.4 ist die OID des referenzierten Codesystems „ELGA_MedikationArtAnwendung“
      • 100000073619 ist der Code für „zum Einnehmen“
    • ELGA_MedikationArtAnwendung_01_text = zum Einnehmen
      • Anzeigetext für „zum Einnehmen“ aus dem referenzierten Codesystem

Die AGES liefert dem e-Medikation System eine Liste der Arzneispezialitäten (ASP-Liste) zu. In dieser Datenbasis MÜSSEN (ausgenommen ATC-Code) folgende Datenfelder vorhanden sein:

  • Pharmazentralnummer (PZN) (Datenquelle AGES) - eindeutiger Identifikator und Zeilenmerkmal
  • Bezeichnung der Arzneispezialität (Datenquelle AGES) - “Zulassungsname“
  • DisplayName (Datenquelle APO-Verlag) - Es wird der Kurztext des APO-Verlags dazu verwendet (z.B. Aspirin, Textfeld) . Für eine Historisierung des Handelsnamen (d.h. auch wenn in einem aktuellen Warenverzeichnis, kein Handelsname mehr angeführt ist) muss der bisher angeführte Handelsname in der ASP-Liste weiterhin vorhanden sein
  • Zulassungsnummer (Datenquelle AGES) – hier gibt es ein OID ValueSet. Die Zulassungsnummer wird allerdings nicht separat als Codeliste oder Value Set ausgeliefert
  • ELGA Gültigkeit (Datenquelle AGES) - Die Datenqualität hängt in diesem Punkt von der korrekten Information im Warenverzeichnisses ab (d.h. der Veränderungscode muss auf „Streichung“ oder lieferbar auf „nicht lieferbar“ angeliefert worden sein)
    • TRUE: ASP-Status „zugelassen“, „registriert“, „Parallelimport“ (Ausgangszeitpunkt ist der 01.01.2015)
    • FALSE: alle anderen Status im Lifecycle einer ASP (ab dem Stichtag 02.01.2015). Wenn nicht zugelassen, dann false (um größtmögliche Patientensicherheit zu erzielen). Wenn ein ASP lt. Warenverzeichnis gestrichen oder nicht mehr lieferbar ist, aber weiterhin zugelassen, parallelimportiert oder registriert ist, dann erhält es ELGA Gültigkeit „true“ und Packungsstatus „false“
  • ELGA MedikationPackungsstatus (Datenquelle APO-Verlag ) - beschreibt, ob ASP lieferbar oder sogar gestrichen ist (für eMed irrelevant). Der Status „Streichung“ lt. Veränderungscode des Warenverzeichnisses bzw. „nicht lieferbar“ lt. Liefercode des Warenverzeichnisses führen zu einem „false“-Wert im Feld Packungsstatus
  • GroesseGewicht (Datenquelle Warenverzeichnis) - Packungsgröße
  • ELGA MedikationMengenart (Datenquelle Warenverzeichnis) - Mengenarten sind lt. den Einheiten des UCUM-Katalogs auszugeben
    • Code
    • Text
  • ELGA MedikationRezeptpflichtStatus (Datenquelle AGES) - ist der Indikator für OTC-Präparate. Es werden die Originalwerte (mehrere Abstufungen) verwendet, die GDA-Softwarehersteller müssen selbst mappen
    • Code
    • Text
  • ELGA whoATC (Datenquelle AGES)
    • Code
    • Text
  • ELGA MedikationArtAnwendung (Datenquelle AGES) - zum Beispiel oral
    • Code
    • Text
  • ELGA Substanzen (Datenquelle AGES) – Stand April 2015: entspricht dem Wirkstoff ohne Hilfsstoffe (bei der AGES wird unter Substanzen ansonsten auch Wirkstoffe + Hilffstoffe verstanden)
    • Code
    • Text
  • ELGA MedikationDarreichungsform (Datenquelle AGES) - in Deutsch
    • Code
    • Text
  • ELGA MedikationWechselwirkungsRelevant (Datenquelle AGES) - true/false, Noch nicht eingestufte OTCs werden bis zu einer Entscheidung durch die Kommission als wechselwirkungsrelevant (true) eingestuft
    • Folgende Regel sind umzusetzen:
      • Rezeptpflichtstatus: „rezeptfrei“ - Wert: „Arzneimittel zur Abgabe ohne aerztliche Verschreibung“
        • Einstufung „nicht wechselwirkungsrelevant“ --> Ausgabe: false
        • Einstufung „wechselwirkungsrelevant“ --> Ausgabe: true
        • Einstufung „noch nicht eingestuft“ --> Ausgabe: true
      • Rezeptpflichtstatus: "Nicht rezeptfrei“
        • Arzneimittel zur Abgabe gegen aerztliche Verschreibung --> Ausgabe: true
        • Arzneimittel zur Abgabe gegen besondere aerztliche Verschreibung --> Ausgabe: true
        • Arzneimittel zur Abgabe gegen besondere aerztliche Verschreibung, Substitution --> Ausgabe: true
        • Arzneimittel zur Abgabe gegen besondere aerztliche Verschreibung, Suchtgifte --> Ausgabe: true
        • Arzneimittel zur eingeschraenkten Abgabe gegen aerztliche Verschreibung, deren Anwendung definierten Spezialisten vorbehalten ist --> Ausgabe: true
        • Arzneimittel zur einmaligen Abgabe auf aerztliche Verschreibung --> Ausgabe: true
        • Arzneimittel zur einmaligen oder wiederholten Abgabe gegen aerztliche Verschreibung --> Ausgabe: true
        • Arzneimittel zur wiederholten Abgabe gegen aerztliche Verschreibung --> Ausgabe: true
  • Domaene (Datenquelle AGES) - ausschließlich „human“ relevant

Auffälligkeit: Beim Export werden sehr viele leere Felder für diese Art von Attributen geliefert. Grund: Wenn die ASP mit den meisten Arten der Anwendung/Wirkstoffen/ATC-Codes fünf Einträge für code und text hat, werden beim Terminologie-Export bei ASPs mit nur einem Eintrag für code und text vier leere Attributspaare hinzugefügt.

Die referenzierten Codesysteme werden auch von der AGES gepflegt und, wenn es Änderungen gibt, mit dem monatlichen Import mitgeliefert.

Die ASP-Liste steht in direktem Zusammenhang mit einer Reihe an Terminologien. Diese Terminologien werden (wie oben beschrieben) als code/text-Attributpaar in der ASP-Liste referenziert:

  • ATC
  • Medikation_AGES_Wirkstoffe 1.2.40.0.34.5.156
    • Liste an aktiven Wirkstoffen
    • Quelle: EMA (European Medical Agency) /EUTCT (European Union Telematics Controlled Terms)
    • Wartung und Bereitstellung durch AGES GmbH
    • Nutzungsbedingungen EUTCT: The information concerning this list is reproduced from the EUTCT repository with permission of the EMA (European Medicines Agency).
  • MedikationArtAnwendung 1.2.40.0.10.1.4.3.4.3.4
    • Arten der Anwendung eines Medikaments, etwa „intramuskuläre Anwendung“ oder „Anwendung am Ohr“
    • Quelle: EDQM (Europäisches Direktorat für die Qualität von Arzneimitteln)
    • Wartung und Bereitstellung durch AGES GmbH
    • Nutzungsbedingung EDQM: It is clearly stated that the data is from the EDQM Standard Terms database (http://standardterms.edqm.eu), and that it is reproduced with the permission of the European Directorate for the Quality of Medicines & HealthCare, Council of Europe (EDQM). The Standard Terms data is not modified, and no other data is represented as being part of Standard Terms. If any additional data is presented alongside, it must be clear that it does not originate from Standard Terms. The date on which the data was retrieved from the Standard Terms database is clearly stated, with a notice that the EDQM Standard Terms database is not a static list and content can change over time.
  • MedikationDarreichungsform 1.2.40.0.10.1.4.3.4.3.5
    • Darreichungsform des Medikaments, etwa „Filmtablette“ oder „Sirup“
    • Quelle: EDQM (Europäisches Direktorat für die Qualität von Arzneimitteln)
    • Wartung und Bereitstellung durch AGES GmbH
    • Nutzungsbedingung EDQM: It is clearly stated that the data is from the EDQM Standard Terms database (http://standardterms.edqm.eu), and that it is reproduced with the permission of the European Directorate for the Quality of Medicines & HealthCare, Council of Europe (EDQM). The Standard Terms data is not modified, and no other data is represented as being part of Standard Terms. If any additional data is presented alongside, it must be clear that it does not originate from Standard Terms. The date on which the data was retrieved from the Standard Terms database is clearly stated, with a notice that the EDQM Standard Terms database is not a static list and content can change over time.

Weitere e-Medikation Codelisten

  • MedikationsRezeptart 1.2.40.0.10.1.4.3.4.3.3
    • Unterscheidung zwischen Kassen-, Privat- und Substitutionsrezept
    • Nicht als Attribut in der ASP-Liste
    • Quelle: Codes definiert im e-Medikationsprojekt
    • Keine laufenden Änderungen vorgesehen
  • MedikationRezeptpflichtstatus 1.2.40.0.10.1.4.3.4.3.7
    • Etwa Unterscheidung zwischen „Arzneimittel zur Abgabe ohne aerztliche Verschreibung“ und „Arzneimittel zur Abgabe gegen aerztliche Verschreibung“
    • Nicht als Attribut in der ASP-Liste
    • Quelle: EMA (European Medical Agency) /EUTCT (European Union Telematics Controlled Terms)
    • Bereitstellung durch AGES, keine laufenden Änderungen vorgesehen
    • Nutzungsbedingungen: The information concerning this list is reproduced from the EUTCT repository with permission of the EMA (European Medicines Agency).
  • MedikationTherapieart 1.2.40.0.10.1.4.3.4.3.6
    • Unterscheidung zwischen Einzel, und Nicht-Einzelverordnung
    • Nicht als Attribut in der ASP-Liste
    • Quelle: Codes definiert im e-Medikationsprojekt
    • Keine laufenden Änderungen vorgesehen

Releasezyklus

Die referenzierten Codesysteme werden auch von der AGES gepflegt und, wenn es Änderungen gibt, mit dem monatlichen Import mitgeliefert.