SNOMED CT

Aus HL7 Austria MediaWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

SNOMED CT steht für „Systematized Nomenclature of Medicine Clinical Terms“ und bildet die derzeit weltweit umfassendste Gesundheitsterminologie. SNOMED CT dient als ein wichtiges Kernelement beim Aufbau einer Plattform für den genauen Austausch von klinischen Informationen und der Datenanalyse. Es wird durch SNOMED International (vormals: IHTSDO), eine gemeinnützige, im Eigentum der Mitglieder befindliche und engagierte internationale Organisation erstellt, gewartet und vertrieben. Terminologie-Management – Entwicklung, Verwaltung, Pflege und Veröffentlichung von Terminologien – ist eine Grundvoraussetzung für die Errichtung und den Betrieb einer nationalen Gesundheitsakte wie ELGA, sowie ein wichtiger Grundstein für die Erreichung semantischer Interoperabilität. Österreich ist seit Dezember 2018 Mitglied von SNOMED International. SNOMED CT kann somit in der nationalen Infrastruktur in Österreich frei verwendet werden und ermöglicht den semantisch präzisen Austausch relevanter Informationen zwischen den Gesundheitsdienstanbietern. Die ELGA GmbH hat die damit verbundene Aufgabe des SNOMED National Release Center (NRC) in Österreich übernommen.

Jede Verwendung des Internationalen Release von SNOMED CT oder der nationalen Extensions in Österreich erfordert eine aufrechte Affiliate Lizenz oder eine Sublizenz. Affiliate Lizenzen können über die österreichische Landingpage des Member Licensing and Distribtution Service (MLDS) beantragt werden (https://mlds.ihtsdotools.org/#/landing/AT?lang=de ). Sublizenzen können vom jeweiligen Affiliate an Endbenutzer (z.B. Kunden) weitergegeben werden und obliegen grundsätzlich den Regelungen aus dem Affiliate License Agreement.

Da Österreich Mitglied von SNOMED International ist, werden die Kosten für die Lizenzierung über einen jährlichen Mitgliedsbeitrag von der Republik Österreich (vertreten durch das BMASGK) getragen. Eine Affiliate Lizenz kann somit kostenfrei bezogen werden. Wichtig hierbei ist, dass die Nutzung von SNOMED CT nur in Österreich erfolgen darf. Bei einer Nutzung in einem Nichtmitgliedsland müssen entsprechende Lizenzgebühren an SNOMED International entrichtet werden. Bei Verwendung in einem anderen Mitgliedsland muss eine entsprechende Lizenz über das MLDS des zuständigen NRCs des jeweiligen Landes eingeholt werden.

Die Einführung von SNOMED CT in Österreich ist ein weiterer wichtiger Schritt zur Interoperabilität der Gesundheitsdaten. Dieser Schritt wird maßgeblich dazu beitragen, die Verwendung der Daten für Behandlung, automatisierte Entscheidungsunterstützung und die Forschung zu erleichtern und damit die Effizienz und Qualität des bestehenden Gesundheitssystems zu verbessern. Des Weiteren führt die Implementation von SNOMED CT zur Verbesserung der Informations- und Kommunikationstechnologie.

National Release Center

Ein NRC dient als Vermittler für SNOMED International bzw. als nationale Anlaufstelle für Anfragen von Benutzern und anderen Mitgliedsländern.

Aufgaben

Die Hauptaufgaben eines NRC umfassen:

Abbildung 1: NRC als Kontaktstelle (Quelle: SNOMED CT® National Release Center Guide June 2016 International Release (US English)
  • Kontaktpunkt
    • Ein NRC ist die erste Anlaufstelle bei Fragen jeglicher Art zu SNOMED CT.
    • Kontakt zu NRC in Österreich: snomed@elga.gv.at
  • Lizenzmanagement
    • Jede Verwendung des internationalen Release von SNOMED CT oder der nationalen Extensions in Österreich erfordert eine aufrechte Affiliate Lizenz oder eine Sublizenz.
    • Die entsprechende Lizenz ist kostenlos, vorausgesetzt die Verwendung findet nur in Österreich statt und erfüllt die Bedingungen des Affiliate License Agreements.
    • Affiliate Lizenzen können über das Member Licensing and Distribution Service (MLDS) direkt beim jeweiligen NRC beantragt werden.
    • Sublizenzen werden direkt von Affiliates an ihre Kunden weitergegeben.
    • Der Affiliate kann hierbei die Sublizenz Bestimmungen in seiner allgemeinen Lizenzvereinbarung oder in einer separaten Vereinbarung definieren, dabei darf diese jedoch keine Rechte gewähren die im Affiliate License Agreement bereits ausgeschlossen wurden.
  • Change Request Management
    • SNOMED International (IHTSDO) stellt ein eigenes Service für Change Request Anträge zur Verfügung, das sogenannte „Content Request Service (CRS)“
      Abbildung 2: Allgemeiner Aufbau einer SCTID in einer National Extension (Quelle: SNOMED CT® Extensions Practical Guide v1.0)
    • Sollten im Zuge der Arbeiten mit SNOMED CT z.B. fehlende oder inkorrekte Concepts, Descriptions oder Relationships auffallen sind diese bitte an das NRC zu richten: snomed@elga.gv.at
    • Nach initialer Prüfung werden die Anfragen dann von der ELGA GmbH ins CRS eingepflegt wo eine Prüfung durch SNOMED International erfolgt.
    • Bei positivem Bescheid werden die Änderungen in zukünftige International Releases übernommen.
    • Bei negativem Bescheid (z.B. Änderung nur für Österreich sinvoll/relevant) besteht die Möglichkeit diese in eine National Extension des NRC zu übernehmen
    • Zukünftig ist geplant einen Link zu einem eigenen Formular für Change Request Anträge in Österreich zur Verfügung zu stellen um sicherzugehen, dass alle benötigen Informationen zur Verfügung gestellt werden (betroffenes Concept, Änderungsgrund etc.)
  • National Extensions
    • Für länderspezifische Konzepte (concepts), die nicht für die internationale Version geeignet sind, besteht die Möglichkeit diese in eine sog. National Extension (nationale Erweiterung) aufzunehmen.
    • National Extensions werden bei Bedarf vom zuständigen NRC erstellt und (wenn vorhanden) ebenfalls über das MLDS zur Verfügung gestellt.
    • Konzepte (concepts), die ihren Ursprung in einer National Extension haben, werden mit einem nationalen "SNOMED CT Namespace Identifier" versehen.
    • Der SNOMED CT Namespace Identifier für Österreich lautet "1000234".
    • Die Verwendung der nationalen Extension erfordert eine aufrechte Affiliate Lizenz in Österreich

Verpflichtungen des NRC

Abbildung 3: Verpflichtungen (Quelle: SNOMED CT® National Release Center Guide June 2016 International Release (US English)

Mitgliedsländer verpflichten sich zur Errichtung eines NRC, das verschiedene Funktionen erfüllt:

  • Anlaufstelle für die SNOMED CT-Anwender (Lizenznehmer) innerhalb eines Mitgliedslandes
    • Ratschläge und Anweisungen in Bezug auf die Umsetzung und Nutzung des SNOMED CT
    • Feedback der Anwender verwalten und Change Requests bearbeiten
    • Vermittler zwischen den Affiliates und der SNOMED CT-Community
  • Primärer Kontakt zur Snomed International (IHTSDO) in Bezug auf alle Aspekte des Managements der Terminologieprodukte
    • Ermutigung von Experten und anderen geeigneten Personen, sich an der Terminologiearbeit zu beteiligen
    • Unterstützung der SNOMED International bei der Kommunikation mit Affiliates und Experten
  • Einrichtung und Aufrechterhaltung von Prozessen, die für den Vertrieb und die Lizenzierung von SNOMED CT erforderlich sind
    • Entwicklung geeigneter Mechanismen für Benutzer, um den Zugang zu internationalen Releases und (falls zutreffend) nationalen Releases und von SNOMED CT zu gewähren
    • Verwaltung des jährlichen Lizenz Reportings
  • Sicherstellung der Einhaltung der IHTSDO Standards für jegliche Terminologieprodukte
    • Alle Standards können im Terminology Services Guide nachgelesen werden. Dieses Dokument beschreibt alle für das Laden, Aktualisieren, Zugreifen und effektive Nutzen von SNOMED CT Terminologien erforderliche Services.

SNOMED CT Hierarchie

SNOMED CT-Konzepte sind in Hierarchien organisiert. Innerhalb einer Hierarchie reichen die Konzepte von allgemein bis detailliert. Verwandte Konzepte in der Hierarchie werden über die Beziehung |is a| verknüpft.

  • Beispiele für einige der Hierarchien sind |clinical finding|, |procedure|, |observable entity|, |bodystructure| und |organism|.

SNOMED CT deckt einen breiten Bereich von gesundheitsbezogenen Themen ab. Es kann verwendet werden, um die Krankengeschichte eines Patienten, die Details eines orthopädischen Verfahrens, die Ausbreitung von Epidemien und vieles mehr zu beschreiben. Gleichzeitig hat die Terminologie eine unübertroffene Tiefe, die es dem medizinischen Fachpersonal ermöglicht, Daten auf der angemessenen Granularitätsebene zu erfassen.

Logisches Datenmodell von SNOMED CT

Abbildung 3: Übersicht logisches Datenmodell (Quelle: SNOMED CT® National Release Center Guide June 2016 International Release (US English)

Das logische Datenmodell von SNOMED CT definiert die Art und Weise, in der alle Typen von SNOMED CT Komponenten und Derivaten zueinander in Beziehung stehen und dargestellt werden. Die wichtigsten Typen von SNOMED CT-Komponenten sind Konzepte (concepts), Beschreibungen (descriptions) und Relationen (relationships). Daher spezifiziert das logische Datenmodell eine strukturierte Darstellung der Konzepte, die zur Darstellung medizinischer Bedeutungen verwendet werden, sowie der für den Bezug auf diese verwendeten Beschreibungen und der Beziehungen (relationships) zwischen den Konzepten.

Der SNOMED CT-Inhalt wird durch drei Arten von Komponenten dargestellt:

  • Concepts, die die klinische Bedeutungen repräsentieren.
  • Description, die geeignete menschenlesbare Begriffe mit Konzepten verbinden.
  • Relationship, die jedes Konzept mit anderen verwandten Konzepten verbinden.

Diese Komponente werden durch Reference Sets ergänzt, die zusätzliche flexible Funktionen bieten und die Konfiguration der Terminologie für unterschiedliche Anforderungen ermöglichen.

Konzepte (Concepts)

SNOMED CT Konzepte repräsentieren klinische Gedanken, die von |abscess| bis |zygote| reichen. Jedes Konzept hat eine eindeutige numerische Concept ID. Innerhalb jeder Hierarchie sind die Konzepte von allgemein bis detailliert organisiert, so dass detaillierte klinische Daten erfasst und später auf einer allgemeineren Ebene aufgerufen oder aggregiert werden können.

Beschreibung (Description)

Jedem Konzept ist eine Reihe von Textbeschreibungen zugeordnet. Diese entsprechen der menschenlesbaren Form eines Konzepts. Es werden zwei Arten von Beschreibungen verwendet, um jedes Konzept abzubilden: Fully Specified Name (FSN, vollständig angegebener Name) und Synonym.

Das FSN stellt eine eindeutige und unmissverständliche Beschreibung der Bedeutung eines Begriffs dar. Die FSN ist nicht für die Darstellung in klinischen Aufzeichnungen gedacht, sondern dient dazu, die unterschiedliche Bedeutung der einzelnen Konzepte zu verdeutlichen, was besonders nützlich ist, wenn verschiedene Konzepte durch dasselbe häufig verwendete Wort oder dieselbe Phrase angesprochen werden. Jedes Konzept kann nur einen FSN in jeder Sprache oder Sprachvarität haben.

Ein Synonym steht für einen Begriff, mit dem ein Konzept angezeigt oder ausgewählt werden kann. Ein Konzept kann mehrere Synonyme haben. Dadurch können Benutzer von SNOMED CT die Begriffe verwenden, die sie vorzugsweise für das Konzept benutzen wollen: Konzepte können mehrere Synonyme haben und die zugehörigen Begriffe sind nicht unbedingt eindeutig - zwei Konzepte können also den gleichen Synonymbegriff haben. Die Interpretation eines synonymen Begriffs hängt daher von der Concept ID ab.

Jedes Konzept hat ein Synonym, das in einer bestimmten Sprache, einer bestimmten Sprachvarität oder Anwendungskontext als |preferred| gekennzeichnet ist. Dies ist bekannt als der "bevorzugte Begriff" und ist ein Wort oder eine Phrase, die von Ärzten häufig verwendet wird, um dieses Konzept zu beschreiben. In jeder Sprache, jeder Sprachvarität oder Anwendungskontext kann nur ein Synonym als |preferred| gekennzeichnet werden. Eine beliebige Anzahl von anderen Synonymen, die in einer Sprache, einem Dialekt oder einem Anwendungskontext gültig sind, kann als |acceptable| markiert werden.

Jede Beschreibung hat eine eindeutige numerische Description ID.

Beziehung (Relationship)

SNOMED CT Beziehungen verbinden Konzepte mit anderen Konzepten, deren Bedeutung in irgendeiner Weise miteinander verbunden ist.

Subtyp Beziehungen sind der am meiste verwendete Relationstyp. Alle aktiven SNOMED CT Konzepte sind die Quelle von mindestens einer |Is-a|-Relation, ausgenommen das Stammkonzept (root concept) |SNOMED CT Concept|, welches das allgemeinste Konzept ist. Eine |is-a|-Relation besagt, dass das Ausgangskonzept ein Subtyp des Zielkonzepts ist. SNOMED CT Beziehungen sind richtungsabhängig. Die in umgekehrter Richtung gelesene |is-a|-Relation besagt, dass das Zielkonzept ein Supertyp des Ausgangskonzepts ist. Das Ausgangskonzept der |is-a| Beziehung hat eine spezifischere Bedeutung als das Zielkonzept. Dies bedeutet, dass der Detaillierungsgrad der Konzepte mit der Tiefe der Hierarchien zunimmt. Diese |is a| Beziehungen definieren die Hierarchie der SNOMED CT Konzepte - zum Beispiel haben die Konzepte |bakterielle Lungenentzündung| und |virale Lungenentzündung| beide eine |is a| Beziehung zu |infektiöser Lungenentzündung|, die eine |is a| Beziehung zum allgemeineren Konzept |Pneumonie| hat. Sie werden daher auch als hierarchische Beziehungen bezeichnet.

Eine weitere Art der Beziehung nennt man Attributbeziehung. Sie trägt zur Definition des Ausgangskonzepts bei, indem sie das Konzept mit dem Wert eines definierenden Merkmals verknüpft. Das Merkmal (Attribut) wird durch den Beziheungstyp bestimmt, und der Wert wird vom Ziel der Beziehung (relationship) vorgelegt. Das folgende Beispiel zeigt die definierenden Beziehung des Konzepts |abscess of heart|. Die Attributbeziehungen |associated morphology| und |finding site| werden verwendet, um das Ausgangskonzept |abscess of heart| den Zielkonzepten |abscess| und |heart structure| zuzuordnen.

Jede Beziehung hat einen eindeutigen numerischen Relationship ID.

Reference Set

Reference Sets (Refsets) sind eine Standardmethode, um zusätzliche, nichtdefinierende Informationen über eine Gruppe von Komponenten darzustellen. Reference Sets sind wichtig, da sie in SNOMED CT-fähigen Anwendungen verwendet werden können, um Funktionalitäten einzuschränken, zu konfigurieren und zu erweitern, mit dem Ziel, die Anforderungen für verschiedene Anwendungsszenarien zu erfüllen.

  • Sprach- und Sprachvarietätspräferenzen für die Verwendung bestimmter Fachtermini zur Beschreibung eines Konzepts. Sprach-Reference-Sets ermöglichen die Konfiguration von bevorzugten und akzeptierten Beschreibungen (descriptions) für eine natürliche Sprache, einer Sprachvarietät oder einen Anwendungskontext.
  • Teilmengen von Komponenten, die in der Wertemenge enthalten oder davon ausgeschlossen sind und in einem bestimmten Land, einer bestimmten Organisation, einem bestimmten Fachgebiet oder einem bestimmten Kontext verwendet werden können.
  • Wertemengen von Konzepten, die den zulässigen Inhalt eines auszufüllenden Feldes enthalten und mit den Anforderungen der Standardnachricht oder der Kommunikationsschnittstelle einhergehen.
  • Häufig verwendete Beschreibungen (descriptions) oder Konzepte (concepts), die für Suchanfragen in einem bestimmten Land, einer bestimmten Organisation, einem bestimmten Fachgebiet oder einem bestimmten Kontext können priorisiert werden.
  • Strukturierung und Anordnung von Listen und Hierarchien zur Darstellung von Konzepten in benutzerfreundlich strukturierten Listen oder Baumansicht-Steuerelementen zur Unterstützung der Eingabe bestimmter Datenelemente.
  • Die von Reference Sets unterstützten Abbildungen (Maps) zu oder von anderen Terminologiesystemen umfassen einfache 1:1-Abbildungen, sowie komplexere Abbildungen, die lesbare Empfehlungen oder maschinell zu verarbeitende Regeln zur Beseitigung von Unklarheiten erfordern.

Anwendungsbereiche

Abbildung 4: Anwendungen (Quelle: SNOMED International)

SNOMED CT wird auf verschiedenen Weisen eingesetzt:

  • Für die elektronische Gesundheitsakte zur
    • Daten Eingabe
    • Daten Aufbewahrung
    • Anzeige/ Abruf
    • Analyse der Daten
    • Kommunikation zwischen Fachpersonal
  • Als Terminologie Service zur
    • Suche
    • Erstellung von Queries
    • Erstellung von Ableitungen
  • Integration in Anwendungen zur
    • Aggregation von Daten
    • Analyse von Daten
    • Forschung von Daten
    • Erstellung von Statistiken
  • Zur Entwicklung von Richtlinien


Durch den vielfältigen Einsatz von SNOMED CT ergeben sich folgende Vorteile:

  • SNOMED CT erfasst klinische Informationen auf der Detailebene, die für die Erbringung von Gesundheitsleistungen erforderlich sind.
  • Durch den Datenaustausch kann die Notwendigkeit, die Krankengeschichte bei jedem neuen Kontakt mit einem medizinischen Fachpersonal zu wiederholen, reduziert werden.
  • Informationen können von verschiedenen Personen an verschiedenen Orten erfasst und zu einfachen Informationsansichten innerhalb der Patientenakte kombiniert werden.
  • Die Verwendung einer gemeinsamen Terminologie verringert das Risiko einer unterschiedlichen Interpretation von Informationen.
  • Die elektronische Erfassung auf herkömmliche Weise reduziert Fehler und kann dazu beitragen, die Vollständigkeit der Erfassung aller relevanten Daten zu gewährleisten.
  • Standardisierte Informationen erleichtern die Analyse, unterstützen die Qualität, die kosteneffektive Praxis, die Forschung und die zukünftige Entwicklung klinischer Leitlinien.
  • Eine klinische Terminologie ermöglicht es einem Gesundheitsdienstleister, Patienten auf der Grundlage spezifizierter codierter Informationen zu identifizieren und Screening, Behandlung und Nachsorge effektiver zu verwalten.

Viele Länder nutzen diese Vorteile schon bzw. sind dabei SNOMED CT im Gesundheitswesen einzubinden. In der folgenden Auflistung werden einige Vorreiter genannt, die sich für den großflächigen Gebrauch von SNOMED CT entschieden haben:

  • New Zealand
    • Setting: Ambulanzdienste im ganzen Land
    • Use Case: Mobile elektronische Erfassung von auf SNOMED-basierten klinischen Eindrücken, Beobachtungen und Interventionen via Tablets.
    • Status: Implementiert und live
    • Grund für SNOMED CT: Präzise und umsetzbare Informationen

Weitere Informationen: https://www.snomed.org/snomed-ct/case-studies/ambulance-electronic-patient-report-form

  • Stockholm, Schweden
    • Setting: National Knowledgebase
    • Use Case: Knowledgebase für Verschreibungsgründe (Krankheiten, Symptome etc.) von Medikamenten mit Mappings zu SNOMED CT
    • Status: In Progress
    • Grund für SNOMED CT: Verschreibungsgründe bestehen sowohl aus klinischen Befunden (clinical findings) als auch Prozeduren (procedures). ICD-10 konnte die Anforderungen nicht abdecken.

Weitere Informationen: https://www.snomed.org/snomed-ct/case-studies/representing-capturing-reasons-for-prescription

  • Okehamtpon, United Kingdom
    • Setting: Elektronische Patientenakte
    • Use Case: Konzept-Erkennung aus Freitext, Identifikation von Patient-Kohorten für klinische Studien, Auffinden von undokumentierten Diagnosen, Warnungen über evidenz-basierte Eingriffe zur Reduktion von Mortalität, Wiederaufnahmen und einhergehenden Kosten
    • Status: In development
    • Grund für SNOMED CT: Ontologische Basis, computerbasierte Aussagen zur Verwendung in Clinical Decision Support Systemen.

Weitere Informationen: https://www.snomed.org/snomed-ct/case-studies/leveraging-snomed-ct-to-drive-actionable-clinical

  • Quebec, Canada
    • Setting: Fachärzte für Allgemeinmedizin
    • Use Case: Konzepterkennung von eingegebenen Daten, Ausgabe von damit im Zusammenhang stehenden häufigen Krankheiten.
    • Status: In development
    • Grund für SNOMED CT: Umfassend und Terminologie der ersten Wahl

Weitere Informationen: https://www.snomed.org/snomed-ct/case-studies/diagnostic-decision-advisor

  • Singapore
    • Setting: Big Data Software Platform
    • Use Case: Durchsuchen von Gesundheitsdaten, Gruppierung von Patienten mit gleichen Charakteristika in Kohorten, Identifizierung von Trends und Korrelationen, Statistische Analyse von Patientenkohorten zur Verifizierung von Hypothesen.
    • Status: Implementiert und live
    • Grund für SNOMED CT: Speichern und Abrufen von klinischen Informationen, Ermöglichung von Queries auf Grund des ontologischen Aufbaus, umfassender Umfang, Mappings zu bestehenden Terminologien und Klassifikationen (ICD-10, ICD-10-CM, ICD-O, ICD-9, and ICD-9-CM), Polyhierarchie, Erweiterbarkeit (Einbau von bestehenden Extensions)

Weitere Informationen: https://www.snomed.org/snomed-ct/case-studies/snow-owl-mq-meaningful-query

  • Australia
    • Setting: Verwendung als National Clinical Terminology
    • Use Case: Codierung von in Australien gebräuchlichen Medikamenten. Wo passend Integrierung der Australian Medicines Terminology (AMT) in SNOMED CT-AU (Australian extension).
    • Status: Implementiert
    • Grund für SNOMED CT: SNOMED CT wird in Australien als die nationale klinische Terminologie verwendet werden

Weitere Informationen: https://www.snomed.org/snomed-ct/case-studies/australian-medicines-terminology

FAQ

1) Was ist SNOMED CT bzw. SNOMED International (IHTSDO)?

SNOMED CT steht für „Systematized Nomenclature of Medicine Clinical Terms“ und bildet die derzeit weltweit umfassendste Gesundheitsterminologie. SNOMED CT wird durch SNOMED International (vormals: IHTSDO), eine gemeinnützige, im Eigentum der Mitglieder befindliche und engagierte internationale Organisation erstellt, gewartet und vertrieben. SNOMED CT gilt als ein wichtiges Kernelement beim Aufbau einer Plattform für den genauen Austausch von klinischen Informationen und der Datenanalyse.


2) Wofür kann SNOMED CT verwendet werden?

SNOMED CT kann in Softwareanwendungen im Gesundheitswesen eingesetzt werden, die sich auf die Erfassung klinischer Daten, die Verknüpfung mit klinischen Wissensdatenbanken, die Informationsbeschaffung sowie die Aggregation und den Austausch von Daten konzentrieren. Der Inhalt in SNOMED CT stellt einen Standard für klinische Informationen dar, der als gemeinsamer Bezugspunkt zur Verbesserung der Datenanalyse und des Informationszugangs verwendet werden kann und somit zu verbesserten Patientenergebnissen führt.


3) Wird eine Lizenz für die Verwendung von SNOMED CT benötigt?

Jede Verwendung des internationalen Release von SNOMED CT oder der nationalen Extensions in Österreich erfordert eine aufrechte Affiliate Lizenz oder eine Sublizenz.


4) Wie oft gibt es eine neue Version von SNOMED CT und wo wird diese zur Verfügung gestellt?

SNOMED CT wird ständig aktualisiert, um den Bedürfnissen der Anwender auf der ganzen Welt gerecht zu werden. Überarbeitungen der internationalen Version von SNOMED CT werden zweimal jährlich (Jänner und Juli) veröffentlicht. Die neuen Releasefiles werden den Affiliates auf der MLDS (Member Licensing and Distribution Service) Plattform zur Verfügung gestellt.


5) Ersetzt SNOMED CT alle bereits bestehenden Codesysteme?

SNOMED CT wird in Österreich behutsam und nach und nach eingeführt werden. Wo neue Codierungen eingeführt werden, soll dies auf Basis von SNOMED CT vonstattengehen. Gut eingeführte und akzeptierte bestehende Codesysteme sollen weiterhin verwendet werden, SNOMED CT kann aber als Referenzterminologie dienen, die ein Mapping zwischen den Codierungen ermöglicht.


6) An wen sind Fragen oder Schulungsanfragen zu richten?

An das National Release Center (NRC) Austria. Kontaktdaten: snomed@elga.gv.at


7) An wen sind Änderungswünschen oder fehlenden Inhalten zu richten?

An das National Release Center (NRC) Austria. Kontaktdaten: snomed@elga.gv.at


8) Gibt es ein Mapping zu bestehenden Codesystemen wie z.B. ICD-10, LOINC, ICD-O und ICPC2?

Mappings zu anderen Codesystemen stehen in den Releasefiles des internationalen Release zur Verfügung.


9) Wird es eine Übersetzung des internationalen Release auf Deutsch geben?

Eine vollständige deutsche Übersetzung von SNOMED ist initial nicht angedacht. Eine vollumfassende Übersetzung aller aktiven Konzepte ist im Alleingang nicht möglich. Eine gemeinschaftliche Initiative der deutschsprachigen Länder könnte das leisten.


10) Wird für das Lesen von CDA Dokumenten mit SNOMED CT Codes/ Inhalten eine Lizenz benötigt?

Für das Lesen (heruntergeladen und lokal abgespeichert/ dargestellt) eines CDA Dokuments wird keine Lizenz benötigt.


11) Ist die Verwendung von SNOMED CT Codes/ Inhalten in erzeugten CDA Dokumenten lizenzpflichtig?

Provider und andere Unternehmen, die Produkte oder Dienstleistungen entwickeln oder vertreiben, welche SNOMED CT beinhalten oder Zugang zu SNOMED CT bieten, müssen eine Affiliate Lizenz beantragen. Eine Affiliate-Lizenz ist eine vertragliche Vereinbarung zwischen SNOMED International und dem Lizenznehmer (Affiliate). Die Affiliate-Lizenz gewährt das Recht, SNOMED CT weltweit zu nutzen, vorbehaltlich:

  • Erfüllung der Bedingungen für die Meldung der Verwendung und die Zahlung eines angemessenen Beitrages, wenn die Verwendung in Nicht-Mitgliedsländern stattfindet.
  • Einhalten der Bedingungen einer (eventuellen) nationalen Lizenz zur Verwendung in den Mitgliedsländern.


12) Welche Lizenz muss der GDA beantragen, wenn dieser CDA-Dokumente generiert?

Durch eine sog. Sublizenz ist es dem Benutzer gestattet, Produkte oder Dienstleistungen eines Affiliates, welche SNOMED CT integriert haben, zu nutzen. Der Affiliate kann die Sublizenz Bestimmungen in seiner allgemeinen Lizenzvereinbarung oder in einer separaten Vereinbarung definieren, dabei darf diese jedoch keine Rechte gewähren die im Affiliate License Agreement bereits ausgeschlossen wurden.


13) Ist die Lizenz für SNOMED CT in Österreich kostenpflichtig?

Die Gebühren für die Mitgliedschaft bei SNOMED International werden von der Republik Österreich getragen. Somit entstehen für die Verwendung von SNOMED CT in Österreich keine zusätzlichen Kosten. Voraussetzung für die Nutzung von SNOMED CT ist jedoch eine aufrechte Affiliate-Lizenz oder eine Sublizenz von einem Affiliate.


14) Haben Affiliates das Recht, den internationalen Release von SNOMED CT zu übersetzen?

Nein. Affiliates sind nicht berechtigt, Teile des International Release von SNOMED CT ohne vorherige schriftliche Zustimmung von SNOMED International in eine andere Sprache zu übersetzen (siehe Klausel 2.4 der Affiliate-Lizenz). Übersetzungen dürfen ausschließlich vom zuständigen National Release Center (NRC) durchgeführt werden.


15) Was muss ich tun, wenn ich im Mitgliedstaat A schon Affiliate bin und in Mitgliedstaat B ebenfalls als Affiliate tätig werden möchte?

Wenn Sie sich entscheiden, SNOMED CT in einem weiteren Mitgliedstaat zu nutzen, einzusetzen oder zu vertreiben, sollten Sie die Website des betroffenen Mitgliedstaates besuchen, um festzustellen, ob es spezifische Anforderungen für die Verwendung in diesem bestimmten Mitgliedstaat gibt. Sie können die Website des betroffenen Mitgliedstaates finden, indem Sie den Links auf der Website von SNOMED International folgen: http://www.snomed.org/members/. Empfehlenswert ist es sich in jedem Mitgliedstaat als Affiliate lizensieren zu lassen, indem SNOMED CT genutzt, eingesetzt oder vertrieben wird.


16) Welche Schritte müssen gesetzt werden, um eine Affiliate Lizenz zu erhalten?

Um die Registrierung schnell und vollständig durchzuführen, ersuchen wir Sie die im PDF beschriebenen Schritte zu folgen.

Affiliate Registrierung

Sollten Fragen auftauchen, zögern Sie nicht uns unter der E-Mail Adresse snomed@elga.gv.at zu kontaktieren.


Weiterführende Informationen, Anleitungen und Guides finden Sie auf der Document Library von SNOMED CT: https://confluence.ihtsdotools.org/display/DOC/SNOMED+CT+Document+Library

Seit Mai 2019 steht auch eine deutsche Übersetzung des Starter Guides zur Verfügung: https://confluence.ihtsdotools.org/pages/viewpage.action?spaceKey=WIPSTARTDE&title=SNOMED+CT+Starter+Guide

Informationen zum SNOMED CT Browser finden Sie unter den folgenden Links:

Weiters stehen e-Learning Kurse zur Verfügung die teilweise kostenlos erworben werden können (z.B. der „Foundation Course“ als Basis für weiterführende Kurse): https://www.snomed.org/snomed-ct/education

Powering clinical data analytics with SNOMED CT https://www.snomed.org/news-and-events/articles/demo-clinical-data-analytics-with-snomedct